Kinotipp

Beispiel aus der wöchentlichen Rubrik Kino-Tipp auf Radio 106.4

Grüne Ameisen – Freund oder Feind?

 

„Erst beißen – dann fragen“, lautet die Überlebensstrategie der Grünen Ameise, die trotz oder gerade wegen ihrer Aggressivität derzeit nicht nur in Australien viele neue Freunde gewinnt.

Die Dokumentation lief beim Sender 3sat http://www.3sat.de/index.html

Übersetzung des Scripts aus dem Englischen für die Firma k22 von Gabriele Winter http://www.k22film.de/bearbeitungen/

„Sie krabbeln in den Bäumen von Gärten und Wäldern. Klettern in jede Ecke und vertilgen alles, was ihnen in den Weg kommt: Die Weberameise, auch bekannt als Grüne Ameise.
Weltweit existieren zwei Arten, die eine lebt in Afrika, die andere in Südindien,
Südostasien und Nordaustralien.
Sie finden sowohl in der traditionellen Medizin Verwendung, als auch in der überlieferten und der modernen Küche. Verbürgt seit 304 v.Chr. dienen sie als älteste Form natürlicher Schädlingsbekämpfung.
Dank ihrer Arbeitsteilung kann sich die Grüne Ameise schnell in neuen Refugien ausbreiten. Das Ausbeuten vorhandener Ressourcen führt aber auch zum Konflikt mit den Menschen.
Doch ihr hoch komplexes Leben auf den Bäumen ist faszinierend und ihr Nutzen für die Menschheit immens, nicht nur für die feinen Küchen dieser Welt.

Als Meister frei hängender Architektur bauen Grüne Ameisen komplexe luftige Gebilde, mit denen höchstens noch Wolkenkratzer konkurrieren können. Ameisen brauchen dafür allerdings keine Baupläne. Jedes Nest wird mithilfe komplexer instinktiver Kommunikation gemeinsam errichtet.

Tiergestützte Therapie

BISS-Magazin September 2016

Therapeut auf vier Beinen – Tiergestützte Therapie

Ramses trabt nicht. Gefühlte zehnmal hat er meinen Befehl „Tirapp“ geflissentlich ignoriert. Ich probiere es mal mit der Anweisung „Pommes frites“. Bei Martin Pröttel, der mit pferdgestützter Therapie arbeitet, hat das funktioniert. Er hat mir erklärt, dass es nicht so sehr darauf ankommt, was man sagt, sondern welche Entschlossenheit man reinlegt. Etwas verkrampft stehe ich in der Reithalle eines Vaterstettener Pferdehofes, in der linken Hand die Longe, an deren Ende Ramses gemütlich im Kreis geht. In der anderen Hand eine Longierpeitsche, die aussieht wie ein etwas dickerer Faden an einem Stäbchen. „Die ist nur symbolisch“, denke ich und bewege kräftig meinen rechten Arm. Es schnalzt, Ramses und ich erschrecken beide. Doch nicht nur symbolisch! „Oje, hab ich ihn jetzt getroffen?!“ Schlechtes Gewissen macht sich schlagartig breit. Martin Pröttel beruhigt mich: „Das ist schon in Ordnung. Nehmen Sie den Druck raus und konzentrieren Sie sich.“ Ich versuche mich zu sammeln, kündige Ramses an, dass es nach einer halben Runde losgeht mit traben. Noch mal „Tirapp“! Und tatsächlich, er trabt.

Selbstwirksamkeit ist eine der Kompetenzen, die Martin Pröttel seinen Patienten in der tiergestützten Therapie vermitteln will. Und dafür sind Pferde seiner Meinung nach ideal, denn sie „lieben es, die Verantwortung für ihr Pferdeleben abzugeben“. Allerdings müssen sich diejenigen auch als würdig erweisen. Das heißt im konkreten Fall, erst muss ich eine Beziehung zum Pferd aufbauen. Dann muss ich mir über mein Ziel klarwerden und dem Pferd durch Körpersprache und Stimme vermitteln, was ich will. Was bei mir und so manchem Manager mit Führungsdefiziten funktioniert, vermittelt Martin Pröttel auch Menschen mit schwerwiegenderen Problemen. Viele seiner Patienten leiden an Depressionen, Essstörungen oder Traumata durch Einsätze in Kriegsgebieten. Oft haben sie den Boden unter den Füßen verloren. Mit Hilfe von Ramses lernen sie, die Zügel für ihr Leben wieder in die Hand zu nehmen.

Continue reading „Tiergestützte Therapie“

Firma sucht Fachkräfte!

In Deutschland werden in vielen Branchen Fachkräfte gebraucht. Es gibt sie auch, nur nicht unbedingt mit einem deutschen Zeugnis in der Tasche:

Firma sucht!

Deutschland sucht Fachkräfte, Ingenieure, Krankenpfleger, Erzieherinnen. Es gibt sie auch, nur haben sie ihren Abschluss oft nicht hierzulande gemacht und schlagen sich jahrelang mit der Anerkennung ihrer Zeugnisse herum. „Firma sucht!“ lief auf ZDFinfo

https://www.zdf.de/dokumentation/zdfinfo-doku

 

Wutmütter – von der Politik allein gelassen

Der Magazinbeitrag „Wutmütter“ wurde am 16.8.2011 bei Frontal 21 gesendet. Es geht um die mangelhafte Vereinbarkeit von Beruf und Familie in Deutschland. Der Beitrag hat 2012 den Juliane-Bartel-Preis gewonnen.

https://www.ms.niedersachsen.de/themen/gleichberechtigung_frauen/frauen_medien/juliane_bartel_medienpreis/2012/juliane-bartel-medienpreis-2012-109765.html

 

Fraunhofer-Forschung zu erdbebensicheren Gebäuden

Erdbebensichere Gebäude 

Indonesien, Neuseeland, Italien – das sind nur drei Länder in denen in den vergangenen Monaten die Erde gebebt hat. Eigentlich bebt die Erde ständig irgendwo. Mehr als zwei Milliarden Menschen leben in erdbebengefährdeten Gebieten. Viele von ihnen bewohnen Gebäude, die alles andere als erdbebensicher sind – und bezahlen dafür nicht selten mit ihrem Leben. Dabei gäbe es Materialien und Bauweisen, die Tausende Leben schützen könnten.

Continue reading „Fraunhofer-Forschung zu erdbebensicheren Gebäuden“